Navigation

Dimensionslose Ähnlichkeitskennzahlen und analytisch lösbare Näherungsgleichung für die Schmierfilmausbildung in elastohydrodynamischen Kontakten

Neben komplexen numerischen Modellen zur Vorhersage des tribologischen Verhaltens von elastohydrodynamisch geschmierten Kontakten können dimensionslose Ähnlichkeitsgruppen und analytisch lösbare Näherungsgleichungen zur Abschätzung integraler Fluidfilmparameter verwendet werden. Basierend auf den bahnbrechenden Arbeiten von DOWSON und HIGGINSON sowie BLOK und MOES wurden diese Ansätze durch Modifikationen oder Korrekturfaktoren von zahlreichen Autoren verbessert, um unterschiedliche Kontaktgeometrien (Linien-, Punkt- oder elliptische Kontakte) zu erfassen und Fluidkompression, thermische, nicht-newtonsche, Mangelschmierungs- oder Rauheitseffekte einzubeziehen. Im Rahmen eines Review-Artikels (https://www.mdpi.com/2075-4442/8/10/95) von M. Marian, M. Bartz, S. Wartzack und A. Rosenkranz wurden diese Modifikationen/Korrekturen systematisch gegenüber gestellt und ihre Anwendbarkeit beziehungsweise Einschränkungen sowie einige zukünftige Forschungsrichtungen diskutiert. Der in einem offenen Prozess begutachtete Beitrag wurde nun open-access in der Fachzeitschrift Lubricants veröffentlicht und vom MDPI-Verlag für das Cover der Oktober-Ausgabe ausgewählt.