Navigation

CIRP CAT 2020 geht Online

Auch die CIRP Conference on Computer Aided Tolerancing fand auf Grund der Pandemie, anstatt in Charlotte (USA), online statt. Im Rahmen der dreitägigen Webkonferenz mit ca. 50 Teilnehmenden aus der Toleranzforschung wurde maßgebend zum wissenschaftlichen Austausch im Bereich des Toleranzmanagements beigetragen. Neben Keynotes zur Entwicklung des europäischen und amerikanischen Normungswesens im Bereich der Tolerierung, bestach die Konferenz vor allem durch die abwechslungsreichen Forschungsbeiträge aus verschiedensten Bereichen, wie Robust Design, Toleranzsimulation und Messtechnik.
Wir konnten dabei als Lehrstuhl für Konstruktionstechnik mit vier Beiträgen zur inhaltlichen Gestaltung und anregenden Diskussionen der Webkonferenz beitragen:

  • M. Hallmann, B. Schleich, S. Wartzack: How to consider Over-constrained Assemblies with Gaps in Tolerance-Cost Optimization?
  • B. Heling, B. Schleich, S. Wartzack: An approach for determining the influence of manufacturing process parameters on product quality characteristics
  • S. Goetz, B. Schleich: Ontology-based representation of tolerancing and design knowledge for an automated tolerance specification of product concepts
  • P. Schaechtl, M. Hallmann, B. Schleich, S. Wartzack: Tolerance Analysis of Additively Manufactured Non-assembly Mechanisms considering Joint Clearance

Alle Beiträge werden zeitnah in der Schriftenreihe der Procedia CIRP im Elsevier Verlag veröffentlicht.