Navigation

Virtuelle Konferenz statt afrikanischer Sonne im Krüger National Park

Die jährlich stattfindende CIRP Design Konferenz bietet eine geeignete Plattform für Forschenden aus aller Welt, um ihre Forschungsergebnisse vor internationalem Fachpublikum zu präsentieren und sich über interessante und neue Themen rund um die virtuelle Produktentwicklung auszutauschen. Als Konsequenz der aktuellen Ausnahmesituation musste der Austausch dieses Jahr entgegen des geplanten Aufenthalts im Krüger National Park in Südafrika virtuell stattfinden. Obwohl alle Teilnehmenden ihre Safarizelte kurzfristig gegen Headset und Webcam tauschen mussten, lockte die Konferenz viele internationale Teilnehmende für vier Tage in die virtuellen Konferenzräume der Veranstaltung, die in diesem Jahr unter dem Motto „Produktentwicklung im Kontext von Industrie 4.0“ stand.

Wir konnten dabei als Lehrstuhl für Konstruktionstechnik mit folgenden vier Fachbeiträgen, welche zu spannenden und interessanten Gesprächen sowie neuen Kontakten führten, zum Gesamterfolg der Online Konferenz beitragen:

  • C. Sauer, B. Schleich, S. Wartzack: Meta-model based generation of solution spaces in sheet-bulk metal forming
  • T. Schröppel, J. Miehling, S. Wartzack: How to identify relevant product properties in the context of user-product interaction?
  • A. Wolf, J. Miehling, S. Wartzack: Elementary affordances: A study on physical user-product interactions by
  • M. Hallmann, B. Schleich, S. Wartzack: Sampling-based Tolerance-Cost Optimization of Systems with Interrelated Key Characteristics

Alle Beiträge werden zeitnah in der Schriftenreihe der Procedia CIRP im Elsevier Verlag veröffentlicht und sind Open Access verfügbar.