Navigation

Neue Apparatur zur Verbesserung der Kugelanalyse

Kugeln unter einem Lichtmikroskop zu inspizieren und zu positionieren, erweist sich aufgrund ihrer Form als sehr schwierig. Für die Untersuchung der Oberfläche der Kugeln nach einer Beschichtung oder eines Tribometerversuchs ist eine genaue Positionierung jedoch sehr wichtig. Für diese Problematik hat der Technische Oberinspektor des KTmfk Jörg Corpus eine universelle Apparatur zur Kugelanalyse entwickelt. Diese ermöglicht es, Kugeln aller Durchmesser unter dem Lichtmikroskop in alle Richtungen und mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten zu manövrieren.
Für eine flüssige Bewegung der Kugel werden die Kegelwellen gemeinsam händisch angetrieben. Eine genaue Positionierung kann durch einen Mikrometer erreicht werden. Hierdurch wird die Analyse der Kugeln vereinfacht und die Genauigkeit erhöht.